Was soll das denn hier mit diesem Blockgck?

Ich wollte schon seit einiger Zeit mal einen eigenen Blog haben ... nicht, weil ich so viel zu sagen hätte, sondern weil ich unbedingt Internetmillionär werden will! Ok, ab jetzt ernst? Abgemacht! Ernst!

 

Nach langem hin und her haben wir uns nun entschieden, doch ein Haus zu bauen ... doch sollte es ökologisch sein, kompakt, günstig und ein bisschen anders. Vor drei Jahren waren wir mit den Architekten schon in der 3. Leistungsphase, um ein Strohballenlehmhaus zu bauen ... das Projekt wurde uns aber zu teuer und so brachen wir alles ab. Ordentlich Kohle für die Planung versenkt. Keiner hat's verstanden, wir hatten aber ein gutes Gefühl dabei ... doch dann wollte wir doch irgendwie wieder raus aus der Stadt.

 

Mehr Natur. Platz zum Gemüseanbau. Ruhe. Tja und irgendwie sind wir dann über das Thema Holzhaus gestolpert... klassisch über die Schwedenhäuser, bis wir gemerkt haben, dass die ja gar nicht aus Holz sind ... sondern meist nur eine Holzfassade vor einem Holzständerwerk. Na dann eben ein Blockhaus! Ein Blockhaus? Die mit den Stämmen? Überall Holz? Dunkel? Die Wände mit Rissen? Nöööö ... also Holz ja, aber gerade Wände durch die Blockbohle, mit nur ganz wenigen Rissen.

 

Trotzdem alles Holz, alles natürlich, fast alles ökologisch. Nach fast einem Jahr Recherche und Kontakt mit etlichen großen und kleinen Blockhausfirmen in Deutschland trafen wir die Entscheidung: Wir kaufen das Haus direkt aus Finnland ... aus dem Mutterland der Holzhäuser! So war ich oberhalb des Polarkreises, schaute mir einen großen Zulieferer an und hatte gleich ein gutes Gefühl: Hier soll es herkommen! Und ab da an begann die spannende Reise "Die Bullas bauen nen Blockhaus"! Viele Mails, viele Telefonate, Behördengänge ... alles, was der Steinhausbauer auch machen muss ... doch da so ein massives Holzhaus ja doch ein kleines bisschen anders ist (nur ca. 1 % aller in Deutschland neu gebauten Einfamilienhäuser sind Blockhäuser ... Wieso eigentlich?), wollen wir darüber berichten ... wie alles entsteht, wo wir verzweifeln, was uns glücklich macht ... das wahre Leben halt.

 

Und hier und da kommen eventuell auch mal ein paar Geschichten rund ums Haus, die mit dem selbigen gar nichts zu tun haben ... sondern vielleicht eher mit den Menschen, die darin wohnen wollen ... doch bis dahin, ist es noch ein langer Weg ... kommt doch mit! Dann ist es vielleicht nicht so langweilig für uns ... haben ja sonst nüscht zu tun! ;)